Dienstag, 21. Februar 2012

Soja- Bolognese mit Nudeln

Zutaten fuer 2 grosse Teller:
- 70 g Sojagranulat
- 1 Teeloeffel Oel
- 1 Paprika
- 2 Tomaten
- 1 Zwiebel
- 2 Zehen Knoblauch
- 1 Chili- Schote
- 1 Essloeffel Balsamico
- 400 ml passierte Tomaten
- etwas Tomatenmark
- Pfeffer, Salz, Paprikapulver, gemahlener Kuemmel
- 100 g Nudeln (Rohgewicht)

Zubereitung:
Paprika, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch und Chili- Schote putzen/waschen und in kleine Wuerfel schneiden.
Nun in einem Topf das Oel erhitzen und die Knoblauch,- Zwiebel und Chili- Wuerfelchen darin anbraten. Die Paprika und Tomaten- Wuerfel mit hineingeben, kurz mitbraten und mit ein wenig Wasser abloeschen.
Nun die passierten Tomaten und ein wenig Tomatenmark, sowie den Essig mit einruehren, Pfeffer- Salz- Paprikapulver und ein wenig gemahlenen Kuemmel mit hineingeben und bei kleiner Stufe koecheln lassen.

Waehrend das Gemuese koechelt:
Das Sojagranulat mit Gewuerzen in eine Schuessel geben. Wasser im Wasserkocher zum kochen bringen und das Sojagranulat damit ueberschuetten, damit es "aufquellen" kann.

Das Nudel-Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen, und die Nudeln hineingeben.

Nun das "aufgequollene" Sojagranulat abschuetten und leicht ausdruecken.
Mit in die koechelnde Gemuese-Tomaten- Sosse geben und mitkoecheln lassen, bis die Nudeln fertig gar sind.

Alles schoen anrichten :)
Dazu passt gut ein frischer Salat ;)

Kommentare:

  1. Also optisch ist das ja für eine vegetarische Bolognese ein richtiger Hingucker.Ich hatte Sojagranulat noch nicht, wie ähnlich schmeckt das denn zu Hackfleisch? LG

    AntwortenLöschen
  2. Hi Danii :)
    Dankeschoen :)
    Also geschmacklich schmeckt es schon anders als Hackfleisch, man schmecht den Unterschied also.

    Wenn du jedoch Natur-Tofu nimmst, diesen klein broeselt und das Wasser ausdrueckst- ihn dann in Oel knusprig braetst und dann als Bolognese verwendest, wirst du kaum mehr einen Unterschied schmecken :)

    AntwortenLöschen