Freitag, 22. Juni 2012

Pizza mit frischem Spargel

Zutaten fuer 1 Pizza:

Teig:
- 150 g Mehl (ich nehme gerne Roggen, Dinkel und Brotmehl gemischt)
- 1 Teeloeffel Salz
- 1 Teeloeffel Olivenoel
- 1/2 Wuerfel Hefe
- 90 ml lauwarmes Wasser

Tomatensosse:
- 150 ml passierte Tomaten
- etwas Tomatenmark und Senf
- Gewuerze nach Belieben (Pfeffer, Oregano etc.) 



Belag:
- 6 Stangen frischer Spargel, schaelen und in ca. 4 cm lange Stuecke schneiden und diese 3 Minuten in kochendes Wasser legen, abschuetten und mit kaltem Wasser uebergiessen


- 4 frische Champginons, putzen und in halbe Scheiben schneiden
- 1 Zwiebel, putzen und in halbe Ringe schneiden
- 1 Zehe Knoblauch, putzen und in feine Scheibchen schneiden
- 80-100 g Reibekaese

Zubereitung Teig:
Das Mehl, Salz und Olivenoel in eine Schuessel geben. Den 1/2 Hefewuerfel in dem lauwarmen Wasser aufloesen und mit in die Schuessel geben.
Nun alles von Hand gut durchkneten, sodass ein schoener Teig entsteht.
Ist er etwas zu trocken-> noch etwas Wasser hinzugeben.
Ist er etwas zu feucht-> noch etwas Mehl hinzugeben.
Dann die Schuessel mit einem Geschirrtuch bedecken und den Teig 40 Minuten aufgehen lassen.

Zubereitung Tomatensosse:
Waehrend der Teig aufgeht, die passierten Tomaten mit etwas Tomatenmark, etwas Senf und Gewuerzen in einem kleinen Schuesselchen zu einer feinen Tomatensosse verruehren.

Nun ist der Teig genug lange aufgegangen :D
Den Teig mittig auf ein mit Backpapier (oben drauf mit etwas Mehl bestaeuben) ausgelegtes Backblech legen.
Mit ein wenig Mehl bestaeuben und mit den Haenden flach druecken, so dass er schoen rund und eben flach wird, und fast so gross wie ein Pizzateller.

Nun den kompletten Teig mit der Tomatensosse bestreichen (ca. 1 cm Teig-Rand rundrum freilassen).
Darauf die Knoblauchscheibchen legen.
Dann den restlichen Belag drauf legen (empfohlene Reihenfolge: erst etwas Reibekaese, dann Champignons, dann Spargel-Stuecke, dann Zwiebeln, und dann den Rest Reibekaese)

Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten becken, bis der Kaese und der Teig eine schoene Farbe haben und fertig aussieht.

Guten Appetit :D

Dienstag, 12. Juni 2012

Pizza Broccoli - Feta - Champignon

Zutaten fuer 1 Pizza:

Teig:
- 150 g Mehl (ich nehme gerne Roggen, Dinkel und Brotmehl gemischt)
- 1 Teeloeffel Salz
- 1 Teeloeffel Olivenoel
- 1/2 Wuerfel Hefe
- 90 ml lauwarmes Wasser

Tomatensosse:
- 150 ml passierte Tomaten
- etwas Tomatenmark und Senf
- Gewuerze nach Belieben (Pfeffer, Oregano etc.) 

Belag:
- 150 g Broccoli ((TK oder frisch)- TK- auftauen lassen und ausdruecken, frisch -waschen und 5 Minuten im kochenden Wasser blancieren))

- 1/2 Dose geschnittene Champignons (oder 5 frische, dann putzen und in Halbe Scheiben schneiden)
- 1 Zwiebel, putzen und in halbe Ringe schneiden
-  1 Zehe Knoblauch, putzen und in feine Scheibchen schneiden
- 60 g Feta
- 60 g Reibekaese (wenn man moechte, ansonsten mehr Feta)

Zubereitung Teig:
Das Mehl, Salz und Olivenoel in eine Schuessel geben. Den 1/2 Hefewuerfel in dem lauwarmen Wasser aufloesen und mit in die Schuessel geben.
Nun alles von Hand gut durchkneten, sodass ein schoener Teig entsteht.
Ist er etwas zu trocken-> noch etwas Wasser hinzugeben.
Ist er etwas zu feucht-> noch etwas Mehl hinzugeben.
Dann die Schuessel mit einem Geschirrtuch bedecken und den Teig 40 Minuten aufgehen lassen.

Zubereitung Tomatensosse:
Waehrend der Teig aufgeht, die passierten Tomaten mit etwas Tomatenmark, etwas Senf und Gewuerzen in einem kleinen Schuesselchen zu einer feinen Tomatensosse verruehren.

Nun ist der Teig genug lange aufgegangen :D
Den Teig mittig auf ein mit Backpapier (oben drauf mit etwas Mehl bestaeuben) ausgelegtes Backblech legen.
Mit ein wenig Mehl bestaeuben und mit den Haenden flach druecken, so dass er schoen rund und eben flach wird, und fast so gross wie ein Pizzateller.

Nun den kompletten Teig mit der Tomatensosse bestreichen (ca. 1 cm Teig-Rand rundrum freilassen).
Darauf die Knoblauchscheibchen legen.
Dann den restlichen Belag drauf legen (empfohlene Reihenfolge: erst etwas Reibekaese, dann den Broccoli, dann Champignons, dann Zwiebeln,  den Rest Reibekaese und dann noch den zerkruemelten Feta)

Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten becken, bis der Kaese und der Teig eine schoene Farbe haben und fertig aussieht.

Guten Appetit :D

Donnerstag, 7. Juni 2012

Pizza Spinat - Ricotta

Zutaten fuer 1 Pizza:

Teig:
- 150 g Mehl (ich nehme gerne Roggen, Dinkel und Brotmehl gemischt)
- 1 Teeloeffel Salz
- 1 Teeloeffel Olivenoel
- 1/2 Wuerfel Hefe
- 90 ml lauwarmes Wasser

Tomatensosse:
- 150 ml passierte Tomaten
- etwas Tomatenmark und Senf
- Gewuerze nach Belieben (Pfeffer, Oregano etc.) 

Belag:
- 200 g Blattspinat ((TK oder frisch)- TK- auftauen lassen und ausdruecken, frisch -waschen))
- 1/2 gruene Paprika, waschen/putzen und kleinschneiden
- 1 Zwiebel, putzen und in halbe Ringe schneiden
-  1 Zehe Knoblauch, putzen udn in feine Scheibchen schneiden
- 80 g frischen Ricotta
- 50 g Reibekaese (wenn man moechte)

Zubereitung Teig:
Das Mehl, Salz und Olivenoel in eine Schuessel geben. Den 1/2 Hefewuerfel in dem lauwarmen Wasser aufloesen und mit in die Schuessel geben.
Nun alles von Hand gut durchkneten, sodass ein schoener Teig entsteht.
Ist er etwas zu trocken-> noch etwas Wasser hinzugeben.
Ist er etwas zu feucht-> noch etwas Mehl hinzugeben.
Dann die Schuessel mit einem Geschirrtuch bedecken und den Teig 40 Minuten aufgehen lassen.

Zubereitung Tomatensosse:
Waehrend der Teig aufgeht, die passierten Tomaten mit etwas Tomatenmark, etwas Senf und Gewuerzen in einem kleinen Schuesselchen zu einer feinen Tomatensosse verruehren.

Nun ist der Teig genug lange aufgegangen :D
Den Teig mittig auf ein mit Backpapier (oben drauf mit etwas Mehl bestaeuben) ausgelegtes Backblech legen.
Mit ein wenig Mehl bestaeuben und mit den Haenden flach druecken, so dass er schoen rund und eben flach wird, und fast so gross wie ein Pizzateller.

Nun den kompletten Teig mit der Tomatensosse bestreichen (ca. 1 cm Teig-Rand rundrum freilassen).
Darauf die Knoblauchscheibchen legen.
Dann den restlichen Belag drauf legen (empfohlene Reihenfolge: erst etwas Reibekaese, dann den Spinat, dann Paprika, dann Ricotta, dann Zwiebeln und den Rest Reibekaese)

Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten becken, bis der Kaese und der Teig eine schoene Farbe haben und fertig aussieht.

Guten Appetit :D

Dienstag, 22. Mai 2012

Udon mit Gemuese

Zutaten fuer 1 Person:
- 200 g frische Udon (also vorgekochte)
- 8 frische Champignons
- 5 gruene Spargeln
- 1 Zwiebel
- 2 EL Sojasosse
- Pfeffer
- 1 kleines Stueck frischen Ingwer (auf der Reibe reiben)





Zubereitung:
Die Spargeln, Zwiebeln und Champignons putzen/schaelen.
Die Zwiebeln in Wuerfelchen schneiden, die Champignons in halbe Scheiben und die Spargeln in ca 4-5 cm lange Stuecke.
Alles Gemuese in einen Topf geben und mit Wasser auffuellen (damit es gut bedeckt ist).
Nun zum kochen bringen, und 10 Minuten einkoecheln lassen.
Die frischen Udon-Nudeln hineingeben, sowie Sojasosse, Pfeffer und geriebenen Ingwer.
Gut umruehren und nochmal 5 Minuten koecheln lassen.

Fertig :D

Cremiges Risotto mit Gemuese und Kichererbsen

Zutaten fuer 1 Person:
- 90 g (Risotto)-Reis (Rohgewicht)
- 1 Karotte
- 6 frische Champignons
- 1 Zwiebel
- 300 g Kichererbsen (Abtropfgewicht)
- 3 EL Frischkaese - Pfeffer, Currypulver, Kurkuma, Chiliflocken
- falls vorhanden frische Zwergencurry und Bohnenkraut- Zweige


Zubereitung:
In einen Topf 300 ml Wasser geben, und den Reis hineingeben. Dann das Wasser mit dem Reis zum kochen bringen, und auf mittlere Stufe runterstellen, sodass es koechelt.
Die Zwiebel putzen und in kleine Wuerfel schneiden und zusammen mit Pfeffer, Currypulver, Chiliflocken und etwas Kurkuma zu dem Reis geben.
Immer mal wieder umruehren.
Nun die Karotte und die Champignons putzen/schaelen und ich grobe Stuecke schneiden.
Die Gemuesestuecke sowie die abgetropften Kichererbsen (+falls evtl. Zwergencurry und Bohnenkraut) ebenfalls hinzugeben.
 
Den Frsichkaese mit hineingeben und nochmal gut umruehren, solang, bis die Fluessigkeit verdampft ist.

Fertig :D

Freitag, 18. Mai 2012

Buchweizen- Nudeln mit Gemuese und Veggie- Schnitzel

Zutaten fuer 1 Person:
- 1 Buendel Buchweizennudeln (ca. 70 g)
- 1 Paprika
- 2 Karotten
- 3 EL Frischkaese
- 6 frische braune Champignons
- 1 Zwiebel
- 1 EL Sojasosse
- Pfeffer, Kraeutersalz, etwas Currypulver
- falls vorhanden frische Zwergencurry-Zweige
-  2 Veggie-Schnitzel
- etwas Oel zum anbraten


Zubereitung:
Die Paprika putzen/waschen und in kleine Wuerfel schneiden.
Die Karotten und die Zwiebel putzen/schaelen und in kleine Wuerfel schneiden.
Die Champignons putzen und in halbe Scheiben schneiden.
Die Gemuese-Wuerfel in einen Topf geben und mit Wasser deckend auffuellen und zum kochen bringen.
Wenn es kocht, auf die mittlere Stufe zurueckschalten und Sojasosse, Pfeffer, Kraeutersalz, Currypulver (und evtl. Zwergencurry-Zweige) hineingeben und umruehren.
Dann direkt die Buchweizennudeln (ich breche sie oft 1 mal in der Mitte durch) mit hineingeben und koecheln lassen.

Waehrend das Gemuese mit den Nudeln koechelt:
Das Oel in einer kleinen Pfanne erhitzen, udn die Veggie- Schnitzel darin von beiden Seiten gut anbraten.

Kurz bevor die Schnitzel fertig gebraten sind, den Frischkaese mit zu dem Gemuese und den Nudeln geben und gut unterruehren, sodass er sich "aufloest".

Sind die Schnitzel nun fertig gebraten, auf ein Kuechenpapier legen, und etwas Oel abtupfen.

Fertig :D

Sonntag, 13. Mai 2012

Nama Choco - japanische Suessigkeit

Zutaten fuer ca. 300 g:
- 100 g Vollmilchschokolade
- 100 g Zartbitterschokolade
- 100 ml Sahne (fluessig, Becher oder Tetra)
- 10 g Butter

- Aroma oder Rum etc. (wenn man moechte)
- Kakaopulver (zum bestaeuben)



Zubereitung:
Zuerst die Schokolade grob hacken und in einer Schuessel beiseite stellen.
Nun die Sahne zusammen mit der Butter in einen kleinen Topf geben und zum kochen bringen.
Sobald es kocht, sofort den Herd wieder ausschalten (Topf aber drauf stehen lassen), und die grob gehackte Schokolade hineingeben und solande gut verruehren, bis alles gut gescmolzen ist.
Nun, wenn man moechte, noch etwas Aroma (ich nahm 1 Flaeschchen Orangen-Aroma) oder Rum etc. hineingeben und nochmal gut umruehren.

Dann eine ca. 12 x 12 cm grosse eckige Glasschale oder Tupperdose mit Frischhaltefolie auslegen und das Gemisch hineingeben.
Mit Hilfe einer Schabers oder Loeffels glatt streichen.

Dann ab damit in den Kuehlschrank fuer 5- 6 Stunden.

Nun den "Block" von der Folie befreien, und auf einem Teller in Wuerfel schneiden.
Mit Kakaopulver betreuen und dann in z.B. Pralinenfoermchen setzen.

Die Wuerfel sollten im Kuehlschrank aufbewahrt werden und halten sich so 3-4 Tage.

Fertig :)


Anregung fand ich auf charsiubau's Blog, auf welchem ich das Rezept fand.

Dienstag, 8. Mai 2012

Gemuese - Curry mit Tortellini

Zutaten fuer 1 Person:
- 125 g getrocknete Tortellini (Rohgewicht)
- 2 Karotten
- 2 Paprika's
- 3 frische Champignons
- 1 Zwiebel
- 1 Zehe Knoblauch
- 60 g Frischkaese (ich nehme 0,2% fitline)
- 1 EL Sojasosse
- Currypulver, Paprikapulver, Pfeffer und Kraeutersalz
- 2 frische Zweige Zwergencurry- Kraut (falls vorhanden)


Zubereitung:
Die Karotten schaelen/putzen, in Scheiben schneiden.
Paprika's, Champignons, Zwiebel und Knoblauch schaelen/putzen, in grobe Wuerfel schneiden.
Alles Gemuese in einen Topf geben, und so hoch Wasser einfuellen, dass es fast bedeckt ist.
Zum kochen bringen, und dann auf die mittlere Stufe zurueckschalten und koecheln lassen.

Waehrend das Gemuese koechelt:
Wasser in einem Topf zum kochen bringen, Tortellini hineingeben und gar kochen - dann abschuetten, mit kaltem Wasser abspuelen und beiseite stellen.

Nun die Sojasosse, Currypulver, Paprikapulver, Pfeffer und Kraeutersalz (sowie evtl. Zwergencurry-Zweige) mit zum koechelnden Gemuese geben.
Dann den Frischkaese ebenfalls mit hineingeben und gut umruehren, sodass eine cremige Curry-Sosse entsteht.

Dann die Tortellini mit in den Gemuese-Curry-Topf geben, gut umruehren.

Fertig :)

Mittwoch, 28. März 2012

Kartoffeln aus dem Ofen

Fuer 1 Blech:
- 750 g Kartoffeln (Rohgwicht mit Schale)
- 2 Essloeffel Olivenoel
- 1 Zehe Knoblauch
- 2 Zweige frischer Rosmarin
- Pfeffer, Kraeutersalz, Majoran, Paprikapulver

Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen (nicht schaelen) und dann in Wuerfel (ca. 2 cm gross) schneiden und in eine Schuessel geben.
Dann das Olivenoel darueber geben.
Den Knoblauch pressen und ebenfalls mit in die Schuessel geben.
Pfeffer, Kraeutersalz, Majoran und Paprikapulver mit hineingeben.
Den Rosmarin von den Zweigen streifen, abwaschen und klein hacken und auch mit in die Schuessel geben.
Nun mit Hilfe eines Loeffels alles gut vermischen, sodass sich das Oel und die Kraeuter gut verteilen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffel-Wuerfel darauf verteilen (darauf achten, dass sie nicht uebereinander liegen).

Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen.

Fertig :D

Gurken - Salat

Zutaten fuer 1 Person:
- 1 Salatgurke
- 1 Teeloeffel Olivenoel
- 1 Teeloeffel dunkler Balsamico- Essig
- 1 Teeloeffel heller Balsamico- Essig
- etwas Senf
- Zitronensaft
- Pfeffer, Salz und etwas Dill

Zubereitung:
Die Salatgurke putzen/waschen und laeng halbieren.
Die Haelften dann nochmals laengs halbieren (sodass Viertel entstehen).
Nun die Viertel in kleine Stuecke schneiden und in eine Schale/ Schuessel geben.
In einem Schuesselchen Olivenoel, dunklen und hellen Balsamico und einen Spritzer Zitronensaft, etwas Senf sowie Pfeffer, Salz und Dill verruehren und ueber die Gurkenstueckchen geben.

Fertig :)

Sonntag, 25. März 2012

Bambus- Gemuese- Curry mit Nudeln

Zutaten fuer 2 grosse Teller:
- 1 Glas Bambus-Sprossen
- 2 Spitz-Paprika
- 2 Karotten
- 1 Zwiebel
- 3 Tomaten
- 1 Zehe Knoblauch
- 4 Essloeffel Frischkaese
- 1 Essloeffel Kokosflocken
- Pfeffer, Curry, Paprikapulver und etwas Kardamom
- 150 g Nudeln (Rohgewicht)

Zubereitung:
Die Paprika, Tomaten, Zwiebel und den Knoblauch putzen/waschen, in grobe Wuerfel schneiden und in einen mit etwas Wasser gefuellten Topf geben.
Die Karotten putzen/waschen und in Scheibchen schneiden, ebenfalls in den Topf geben.
Dann ca. 4 cm hoch Wasser auffuellen, Pfeffer, Curry, Paprikapulver und etwas Kardamom mit hineingeben und zum kochen bringen.
Wenn das Wasser mit dem Gemuese kocht, auf die mittlere Stufe zurueckdrehen und koecheln lassen.
Nun das Wasser fuer die Nudeln zum kochen bringen, Nudeln hineingeben und fertig kochen.
Kurz bevor die Nudeln fertig gekocht sind, den Frischkaese und die Kokosflocken mit in den Gemuese-Topf geben udn gut umruehren, sodass sich der Frischkaese schoen aufloest.

Die Nudeln abgiessen und alles schoen anrichten.

Fertig :)

Samstag, 24. März 2012

HotDog's (veggie)

Zutaten fuer 2 HotDog's:
- 2 HotDog- Broetchen
- 2 Veggie- HotDog-"Wuerstchen" (alternativ Veggie-"Wiener")
- Essiggurken (am besten suesslcih eingelegte)
- Roestzwiebeln
- Ketchup
- Senf
- Daenische Remoulade (alternativ Hamburgersosse)

Zubereitung:
Die "Wuerstchen" in heisses, nicht kochendes Wasser legen, sodass sie schoen warm werden.
Dann die Broetchen laengs einschneiden (nicht komplett durch) und aufklappen.
Die Essiggurken in Scheiben schneiden und auf beiden Seiten der aufgeklappten HotDog- Broetchen legen.
Nun etwas Senf, und Ketchup auf den Gurkenscheiben verteilen.
Die warmen "Wuerstchen" hineinlegen.
Dann nochmal etwas Ketchup und die daenische Remoulade (oder eben Hamburgersosse) daruebergeben.
Zum Schluss noch Roestzwiebeln darauf streuen.

Fertig :)

Sonntag, 11. März 2012

Fenchel - Gemuese mit Tortellini

Zutaten fuer 1 Person:
- 1 Fenchelknolle
- 1 Zwiebel
- 1 Zehe Knoblauch
- Zitronensaft
- 4 Essloeffel Frischkaese (oder vegane Alternative)
- Pfeffer, Kraeuter der Provence, Kraeutersalz, etwas gemahlenen Kuemmel
- 125 g Gemuese- Tortellini

Zubereitung:
Die Fenchelknolle putzen/waschen, vierteln und in kleine Stuecke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls putzen/waschen und in grobe Wuerfel schneiden.
Nun die Fenchelstuecke + Zwiebel und Knoblauch- Wuerfel in einen Topf geben und soviel Wasser einfuellen, dass das Gemuese gut bedeckt ist. Das Wasser zum kochen bringen und auf mittlerer Stufe koecheln lassen.
Dann das Wasser fuer die Tortellini in einem anderen Topf zum kochen bringen, die Tortellini hineingeben und immer mal wieder umruehren.
Jetzt 1/2 Teeloeffel Zitronensaft, etwas Pfeffer, Salz, Kraeuter der Provence und Kuemmel, sowie den Frischkaese mit zum Fenchel geben und gut umruehren, sodass sich der Frischkaese gut aufloest.
Die Tortellini abgiessen, und dann das Fenchel- Zwiebel- Gemuese mit den Tortellini schoen anrichten.

Fertig :D

"Mett" (vegan) - selbstgemacht

Zutaten:
- 50 g Reiswaffeln
- 80 g Tomatenmark
- 1 grosse Zwiebel
- ca. 150 ml lauwarmes Wasser
- Senf
- Paprikapulver
- Pfeffer
- Salz
- Chilipulver (wenn man moechte)


Zubereitung:
Die Reiswaffeln in kleine Stuecke brechen und in eine Schuessel geben.
Das Tomatenmark, die in kleine Wuerfelchen geschnittene Zwiebel, Salz, Pfeffer, Paprikapulver (+evtl. Chilipul
ver) und etwas Senf dazugeben.
Nun ca. 3/4 des lauwarmen Wassers darueberschuetten und mit der Hand alles gut verkneten/richtig durch"matschen", sodass die Reiswaffelstuecke etwas aufweichen und eben eine "Mett"- Konsistenz ensteht. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben. Dann probieren und evtl. noch etwas nachwuerzen. Mit Alufolie oder Deckel bedecken und zum durchziehen in den Kuehlschrank stellen.

Es sollte am besten ueber Nacht durchziehen.

Freitag, 9. März 2012

Broccoli - Nudel - Auflauf

Zutaten fuer 1 mittlere Auflaufform (2 Personen):
- 500 g Broccoli
- 1 grosse Zwiebel
- 1 Teeloeffel Oel
- 200 g Nudeln (Rohgewicht)
- 100 g Pizzaschmelz (vegan) oder Reibekaese
- 200 ml (Soja)- Milch
- 1 Teeloeffel Gemuesebruehepulver
- Pfeffer, Kraeutersalz, Paprikapulver und Kraeuter nach Wahl (ich nehme Oregano und Majoran)



Zubereitung:
Wasser in einem Topf aufsetzen und die Nudeln bissfest kochen, abschuetten und beiseite stellen.
Waehrendessen den Broccoli putzen/ waschen, in Roeschen teilen und 10 Minuten in Wasser kochen, abschuetten und beiseite stellen.
Die Zwiebel putzen/ waschen, in grobe Wuerfel schneiden. Das Oel in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Zwiebelwuerfel darin anbraten.

Nun bodendeckend Wasser in die Auflaufform fuellen und das Gemuesebruehepulver darin verteilen.
Die Haelfte der Nudeln nun in der Form verteilen. Darueber nun den gesamten Broccoli geben.
Auf die Broccoli- Schicht kommen nun die angebratenen Zwiebelwuerfel.
Und dann mit den restlichen Nudeln bedecken.
Jetzt den Pizzaschmelz (oder Reibekaese) darueber verteilen.

In einer Schuessel die (Soja)- Milch mit den Gewuerzen und Kraeutern vermischen (mit hilfe einer Gabel) und gut verteilt ueber den Pizzaschmelz (oder Kaese) schuetten.

Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 15- 20 Minuten backen (bis der Pizzaschmelz (oder Kaese) eine schoene Farbe bekommen hat/ knusprig wird).

Fertig :D

Donnerstag, 8. März 2012

Cremiger Champignon- Wrap

Zutaten fuer 1 Wrap:
- 1 Wrap- Fladen
- 300 g frische, braune Champignons
- 1 grosse Zwiebel
- 1 Teeloeffel Oel
- ca. 50 ml Sahne (oder vegan z.B. von Provamel)
- Pfeffer, Majoran, Kraeutersalz

Zubereitung:
Die Champignons und die Zwiebel putzen/waschen und dann die Champignons in halbe Scheiben, und die Zwiebel in grobe Wuerfelchen schneiden.
Das Oel in einem Topf erhitzen, und Champignon- Scheiben sowie Zwiebel- Wuerfelchen darin anbraten. Dann mit etwas Wasser abloeschen und ca. 10 Minuten koecheln lassen.
Die Sahne, sowie auch Pfeffer, Majoran und etwas Kraeutersalz mit in den Topf geben und gut umruehren - weitere 5 Minuten koecheln lassen.

Den Wrap auf einem Teller ausbreiten, Champignon- Zwiebel- Sahne- Gemisch hineinfuellen und aufrollen. Das restliche Champignon- Zwiebel- Sahne- Gemisch schoen davor anrichten.

Fertig :)

Dienstag, 6. März 2012

Schoko - Cupcakes (vegan)

Zutaten fuer den Teig (fuer 12 Cupcakes):
- 300 g Mehl
- 1,5 Paeckchen Backpulver
- 2,5 Essloeffel Kakao
- 160 g Zucker
- eine Prise Salz
- 150 ml Sonnenblumen oder Rapsoel
- 250 ml Wasser

Zutaten fuer das Topping (fuer 12 Cupcakes):
- 250 ml "Sahne" (z.b. Hulala) oder normale Sahne falls es nicht vegan sein muss
- 1 Essloeffel Backkakao
- Schokoblaettchen (zartbitter)
- Spritzbeutel mit Tuelle nach Wahl



Zubereitung Teig:
Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker und Salz in eine Ruehrschuessel geben und mit Hilfe eines Loeffels vermischen.
Nun das Oel und Wasser mit in die Ruehrschuessel geben und mit dem Mixer solange mixen, bis ein schoener, leicht fluessiger Teig entsteht.
Den Teig zu 2/3 hoch je Foermchen in die mit Foermchen ausgelegte Muffinform fuellen.
Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten backen (mit Holzspiesschen pruefen, ob sie fertig sind).
Die fertigen Muffins aus der Form nehmen und zum auskuehlen auf ein Gitter setzen.

Wenn sie gut ausgekuehlt sind, kann das Topping gemacht werden.

Zubereitung Topping:
Die "Sahne" in eine Ruehrschuessel geben und darauf den Kakao geben. Dann mit dem Mixer steif schlagen (bei der veganen Hulala geht dies sehr schnell).
Die Sahne- Kakao- Masse in den Spritzbeutel fuellen, und nun auf jedem Muffin von aussen beginnend spiralfoermig zur Mitte die Sahne spritzen.
Zum Schluss noch Schokoblaettchen drueberstreuen.

Zum aufbewaren der fertigen Cupcakes bis zum Verzehr, diese am besten in den Kuehlschrank stellen.

Fertig :)

Lasagne alla Soja- Bolognese

Zutaten fuer eine mittlere Form:
- Lasagneplatten (welche nich vorgekocht werden muessen)
- 70 g Soja-Granulat
- 500 ml passierte Tomaten
- 2 Karotten
- 1 grosse Zwiebel
- 2 Zehen Knoblauch
- 1 Essloeffel Oel
- Pfeffer, Salz, italienische Kraeutermischung (Oregano etc.), Chili- Gewuerz (oder frische Schote), etwas gemahlenen Kuemmel
- 1 Essloeffel dunklen Balsamico, etwas Senf und Tomatenmark
- veganer Pfefferstreich oder Frischkaese
- Pizzaschmelz (habe ich verwendet), Reibekaese oder Hefeschmelz

Zubereitung:
Das Sojagranulat in eine Schuessel geben, mit kochendem Wasser uebergiessen und ca. 5-7 Minuten aufquellen lassen, dann gut ausdruecken.
Waehrendessen die Karotten, die Zwiebel und die Knoblauchzehen (+Chili-Schote, falls eine frische verwendet wird) putzen und in kleine Wuerfel schneiden.
Nun das Oel in einem Topf erhitzen, und das ausgedrueckte Soja-Granulat darin leicht anbraten. Karotten,- Zwiebel und Knoblauch (+evtl Chili)- Wuerfel mit hineingeben, kurz durchmischen und mit den passierten Tomaten abloeschen. Die Gewuerze, den Balsamico, Senf und das Tomatenmark mit reingeben und gut umruehren.
Nun ca. 10 Minuten auf kleriner Stufe koecheln lassen.

In eine Auflaufform etwas Wasser einfuellen (sodass der Boden bedeckt ist).
Nun eine Schicht "Bolognese"- Sosse einfuellen.
Dann die rohen Lasagneplatten zurecht brechen, mit Pfefferstreich oder Frischkaese bestreichen und eine Schicht davon ueber die "Bolognese"-Schicht legen.
Dann wieder eine "Bolognese"-Schicht hineinfuellen, und wieder mit Pfefferstreich oder Frischkaese bestrichene Lasagneplatten.
Dies solange wiederholen, bis die "Bolognese"-Sauce aufgebraucht ist.
Die letzte Schicht sollte eine "Bolognese"-Schicht sein.

Auf der letzten "Bolognese"-Schicht nun Pizzaschmelz (falls dieser verwendet wird, zuerst in etwas Sojamilch einlegen, damit er gut schmilzt), Reibekaese oder Hefeschmelz verteilen.

Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen (so bis der Kaese schoen knusprik und die Lasagneplatten gut durch sind).

Fertig :)

Montag, 5. März 2012

Banane trifft Peanutbutter

Zutaten:
- 1 Banane
- Peanutbutter (Erdnussbutter)
- Zuckerruebensirup
- Schokoblaettchen (am besten zartbitter)

Zubereitung:
- Die Banane schaelen und quer laengs halbieren.
Nun die eine Haelfte mit Peanutbutter bestreichen und auf einen Teller legen. Die andere Bananenhaelfte obendrauf legen (leicht andruecken) und ebenfalls obendrauf mit Peanutbutter bestreichen.
Jetzt Zuckerruebensirup darueber verteilen (entweder mit Hilfe eines Loeffels, oder direkt aus dem Behaelter).
Zuletzt Schokoblaettchen druebersteuen.

Fertig :)

Rezept-Anregung fand ich auf Snotra's Blog
:)

"Wuerstchen"- Gemuese- Risotto

Zutaten fuer 1 Person:
- 90 g (Risotto)-Reis (Rohgewicht)
- 20 g getrocknete Cranberries
- 2 Karotten
- 1 Teeloeffel Currypaste
- Pfeffer, Paprikapulver, Currypulver, Kurkuma
- 1 Zwiebel
- 1 Zehen Knoblauch
- 1 Bock"wurst"

Zubereitung:
In einen Topf 300 ml Wasser geben, und den Reis hineingeben. Dann das Wasser mit dem Reis zum kochen bringen, und auf mittlere Stufe runterstellen, sodass es koechelt.
Die Zwiebel, die Knoblauchzehe und die Karotten putzen und in kleine Wuerfel (die Karotten in scheibchen) schneiden und zusammen mit der Currypaste, dem Paprikapulver, Pfeffer, Currypulver und etwas Kurkuma zu dem Reis geben.
Immer mal wieder umruehren.
Nun die Cranberries ebenfalls hinzugeben.
Kurz bevor der Reis das ganze Wasser aufgesogen hat, die in Scheibchen geschnittene Bock"wurst" mit reingeben und nochmal gut umruehren, solang, bis die Fluessigkeit verdampft ist.

Fertig :D

Samstag, 3. März 2012

Fruchtiger "Wuerstchen"- Wrap

Zutaten fuer 1 Wrap:
- 1 Wrap-Fladen
- 1 Kohlrabi
- 1 Karotte
- 4 Essloeffel Pfeffer- Streich, oder Frisch"kaese"
- 1 Bock"wurst"
- 1 Banane
- Currypulver und Kraeutersalz

Zubereitung:
Wrap-Fladen auslegen und mit 2 Essloeffel Pfeffer- Streich (oder Frischkaese) bestreichen, darauf ein wenig Kraeutersalz und Currypulver verteilen.
Die Kohlrabi, Karotte und Banane putzen/waschen und in kleine Wuerfel (die Banane in Scheiben) schneiden.
Alles auf dem bestrichenen Fladen verteilen.
Nun die Bock"wurst" halbieren und oben drauf legen.
Nun nochmal 2 Essloeffel Pfeffer- Streich (oder Frischkaese) darauf geben, sowie ebenfalls nochmal etwas Currypulver.

Wrap-Fladen nun zusammenfalten (erst von unten nach oben und dann von rechts nach links und dann von links nach rechts ueberschlagen).
Mit gerollter Serviette umwickeln, damit es gut zusammenhaelt.

Fertig :)

Cremiges Limetten - Dressing

Zutaten fuer das Dressing:
- 1,5 Essloeffel Frisch"kaese"
- 1 Essloeffel dunkler Balsamico
- 1 Essloeffel Quitten-Essig (oder weisser Balsamico)
- 1 Teeloeffel Olivenoel
- 1/2 Limette
- Pfeffer, Salz, Currypulver, Paprikapulver, Kraeuter der Provence

Zubereitung:
Den Frischkaese und Essig in ein kleines Schuesselchen geben und 20 Sekunden in der Mikrowelle erwaermen, anschliessend gut umruehren, sodass sich der Frischkaese gut vermischt.
Nun Oel, den Saft der Limette und die Gewuerze sowie Kraeuter hinzugeben.
Alles gut vermischen.

Passt am besten zu einfachen gruenen Salaten.

Fertig :D

Nudeln mit veganer "Kaese" - Sosse

Zutaten fuer 1 Person:
- 100 g Nudeln (Rohgewicht)
- 1 Zwiebel, fein gewuerfelt
- halbiertes Rezept der veganen Kaese-Sosse II von Jenny*
- Salz

Zubereitung:
Wasser im Topf zum kochen bringen, 1 Teeloeffel Salz und die Nudeln hineingeben.
Waehrend die Nudeln kochen, das halbe Rezept der veganen "Kaese"-Sosse II von Jenny* herstellen.
Die kleingewuerfelte Zwiebel in einer kleinen Pfanne glasig duensten und mit in die "Kaese"-Sosse ruehren.

Nun die fertigen Nudeln abgiessen und zusammen mit der leckeren "Kaese"- Zwiebel- Sosse anrichten.

Fertig :D

Donnerstag, 23. Februar 2012

PflauBluAnMan - Smoothie

Zutaten fuer 2 grosse Glaeser:
- 1 Mango
- 300 g frische Ananas (gewogen ohne Schale)
- 1 Blutorange
- 2 Pflaumen
- etwas Wasser

Zubereitung:
Die Blutorange halbieren, den Saft auspressen und in den Mix/Puerier-Becher geben.
Alle restlichen Obst-Sorten putzen und in grobe Stuecke schneiden, dann in den Mix/Puerier-Becher geben, und etwas Wasser hinzuschuetten.

Nun mit Hilfe des Puerier-Stabes/Stab-Mixers von oben langsam beginnend alles klein puerieren, sodass eine schoene gleichmaessige Masse entsteht.


In Glaeser fuellen, fertig :)

Spinat - Nudel - Auflauf

Zutaten fuer 2 Personen (mittlere Auflaufform):
- 200 g Nudeln (Rohgewicht)
- 500 g Blattspinat (Tk oder frisch)
- 2 Zwiebeln
- 2 Zehen Knoblauch
- 1 Teeloeffel Oel
- 300 ml (Soja)- Milch
- 1 Essloeffel Mehl
- Pfeffer, Salz und Paprikapulver sowie Kraeuter nach Wahl (ich nehme gerne Cafe de Paris- Kraeutermischung)
- 100 g Reibekaese oder Pizzaschmelz

Zubereitung:
Die Nudeln im Kochtopf gar kochen, abschuetten, mit kaltem Wasser abbrausen und beiseite stellen.
Nun den Blattspinat waschen (oder falls TK auftauen).
Die Zwiebeln und den Knoblauch in putzen/waschen und in kleine Wuerfelchen schneiden.
In einem kleinen Topf das Oel erhitzen und Zwiebel + Knoblauch- Wuerfelchen mit etwas Pfeffer darin glasig braten, ebenfalls beiseite stellen.
In die Auflaufform ca. 1 cm hoch Wasser fuellen.
Nun eine Schicht Nudeln darin verteilen.
Darauf den Spinat verteilen. Die angeduensteten Zwiebel und Knoblauch- Wuerfelchen nun ueber dem Spinat verteilen.
Obendrueber die restlichen Nudeln verteilen.
Nun Pizzaschmelz oder Reibekaese oben drauf streuen.

Die Milch, das Mehl und die Gewuerze in einen Shaker geben und kraeftig shaken.
Nun das Gemisch ueber dem Pizzaschmelz/ Reibekaese verteilen.
Die Fluessigkeit sollte bis unter die obere Nudel-Schicht gehen - ansonsten mit etwas Wasser auffuellen.

Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen (bis der Pizzaschmelz/ Reibekaese schoen braeunlich/knusprig aussieht).

Fertig :)

Mittwoch, 22. Februar 2012

Chicoree - Suesskartoffel - Auflauf

Zutaten fuer 1 mittlere Auflaufform:
- 3 Chicoree
- 1 grosse Suesskartoffel
- 3 Tomaten
- 1 Zwiebel
- 300 ml (Soja)milch
- 1 Essloeffel Mehl
- Gemuesebruehe- Pulver
- Pfeffer, Salz, Currypulver, Paprikapulver und Kraeuter nach Wahl (Oregano oder Basilikum etc.)

Zum ueberbacken:
- 80 g Reibekaese

oder wie ich, mit Hefeschmelz ueberbacken (Rezept mit Bild folgt bald noch)

Zubereitung:
In eine Auflaufform ca. 1 cm hoch Wasser einfuellen und 1/2 Essloeffel Gemuesebruehe-Pulver darin verteilen.
Nun den Chicoree putzen. Dazu etwa 2 cm des Bodens am Chicoree abschneiden und entsorgen.
Dann den Chicoree laengs halbieren und den Rest-Kern (haerteres bitteres Mittelteil) entfernen.
Den Rest in kleine Streifen schneiden und in warmem Wasser waschen (reinigt ihn und nimmt restliche Bitterstoffe heraus), dann abtropfen lassen.
Nun die Tomaten putzen/waschen und in Scheiben schneiden. Die Tomatenscheiben am Boden der Auflaufform verteilen.
Nun eine Schicht Chicroee- Streifen darueber verteilen.
Die Suesskartoffel schaelen/waschen und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden.
Nun die Suesskartoffel- Scheiben auf der Chicoree- Schicht verteilen.
Die Zwiebel putzen/waschen und in Ringe schneiden, dann auf der Suesskartoffel- Schicht verteilen.
Zuletzt nochmal eine Schicht Chicoree- Streifen darueber verteilen.

Nun in einen Shaker die Milch, das Mehl und die Gewuerze/ Kraeuter geben und gut shaken.
Ueber dem Auflauf verteilen und dann soviel Wasser auffuellen, bis die Suesskartoffel-Scheiben gut bedeckt sind.

Den Reibekaese, oder eben Hefeschmelz darueber verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 25 - 30 Minuten backen (mit Staebchen testen, ob die Suesskartoffeln schon gar sind- falls nicht nochmal 2- 3 Minuten drin lassen).

Fertig :)

Chocolate Cookies (vegan)

Zutaten fuer 18- 20 Stueck:
- 120 g pflanzliche Magarine
- 100 g Rohrohrzucker
- 130g Mehl
- 1 Paeckchen Vanillezucker
- 5 Essloeffel Wasser
- 1/2 Teeloeffel Salz
- 2 Reihen vegane Zartbitter- Schokolade, gehackt (oder alternativ vegane Schokostreusel)

Zubereitung:
Die Magarine und den Zucker in die Ruehrschuessel geben und mit dem Mixer verruehren.
Nun das gesiebte Mehl, das Salz, den Vanillezucker und das Wasser mit hineingeben und wieder mit dem Mixer ruehren, sodass ein schoener klebriger Teig entsteht. Sollte er zu fest sein noch etwas Wasser hinzufuegen. Ist er etwas zu fluessig, noch ein wenig Mehl mit unterruehren.
Nun die gehackte Schokolade (oder eben Schokostreusel) hineingeben und nochmal gut durchruehren.
Mit Hilfe eines Essloeffels nun kleine Teig-Haufen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben (Achtung: genug Abstand lassen zwischen den Haufen, da der Teig ja verlaeuft).
Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 12 Minuten backen.
Zwischendurch immer mal wieder in den Ofen schauen, nicht dass sie verbrennen :D

Guten Appetit :)

Info: Orientiert habe ich mich an dem Rezept von "vegetarian only", habe es allerdings ein wenig abgeaendert.

Dienstag, 21. Februar 2012

Soja- Bolognese mit Nudeln

Zutaten fuer 2 grosse Teller:
- 70 g Sojagranulat
- 1 Teeloeffel Oel
- 1 Paprika
- 2 Tomaten
- 1 Zwiebel
- 2 Zehen Knoblauch
- 1 Chili- Schote
- 1 Essloeffel Balsamico
- 400 ml passierte Tomaten
- etwas Tomatenmark
- Pfeffer, Salz, Paprikapulver, gemahlener Kuemmel
- 100 g Nudeln (Rohgewicht)

Zubereitung:
Paprika, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch und Chili- Schote putzen/waschen und in kleine Wuerfel schneiden.
Nun in einem Topf das Oel erhitzen und die Knoblauch,- Zwiebel und Chili- Wuerfelchen darin anbraten. Die Paprika und Tomaten- Wuerfel mit hineingeben, kurz mitbraten und mit ein wenig Wasser abloeschen.
Nun die passierten Tomaten und ein wenig Tomatenmark, sowie den Essig mit einruehren, Pfeffer- Salz- Paprikapulver und ein wenig gemahlenen Kuemmel mit hineingeben und bei kleiner Stufe koecheln lassen.

Waehrend das Gemuese koechelt:
Das Sojagranulat mit Gewuerzen in eine Schuessel geben. Wasser im Wasserkocher zum kochen bringen und das Sojagranulat damit ueberschuetten, damit es "aufquellen" kann.

Das Nudel-Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen, und die Nudeln hineingeben.

Nun das "aufgequollene" Sojagranulat abschuetten und leicht ausdruecken.
Mit in die koechelnde Gemuese-Tomaten- Sosse geben und mitkoecheln lassen, bis die Nudeln fertig gar sind.

Alles schoen anrichten :)
Dazu passt gut ein frischer Salat ;)

Montag, 20. Februar 2012

Pizza Calzone


Zutaten fuer 1 Pizza Calzone:

Teig:
- 150 g Mehl (ich nehme gerne Roggen, Dinkel und Brotmehl gemischt)
- 1 Teeloeffel Salz
- 1 Teeloeffel Olivenoel
- 1/2 Wuerfel Hefe
- 90 ml lauwarmes Wasser



Tomatensosse:
- 80 ml passierte Tomaten
- etwas Tomatenmark und Senf
- Gewuerze nach Belieben (Pfeffer, Oregano etc.)

Fuellung/Belag:
- alles was man moechte :D
z.B. in Ringe geschnittene Zwiebeln, kleingeschnittene Paprika, Champignons etc.
- 100 g Kaese (oder Pizzaschmelz)

Zubereitung Teig:
Das Mehl, Salz und Olivenoel in eine Schuessel geben. Den 1/2 Hefewuerfel in dem lauwarmen Wasser aufloesen und mit in die Schuessel geben.
Nun alles von Hand gut durchkneten, sodass ein schoener Teig entsteht.
Ist er etwas zu trocken-> noch etwas Wasser hinzugeben.
Ist er etwas zu feucht-> noch etwas Mehl hinzugeben.
Dann die Schuessel mit einem Geschirrtuch bedecken und den Teig 40 Minuten aufgehen lassen.

Zubereitung Tomatensosse:
Waehrend der Teig aufgeht, die passierten Tomaten mit etwas Tomatenmark, etwas Senf und Gewuerzen in einem kleinen Schuesselchen zu einer feinen Tomatensosse verruehren.

Zubereitung Fuellung/ Belag:
Alles was hinein soll putzen/ waschen und in klein Stuecke schneiden.

Falls Pizzaschmelz statt Kaese verwendet wird:
Diesen in etwas (Soja)Milch "einweichen", er braucht Fluessigkeit um zu schmelzen.

Nun ist der Teig genug lange aufgegangen :D
Den Teig mittig auf ein mit Backpapier (oben drauf mit etwas Mehl bestaeuben) ausgelegtes Backblech legen.
Mit ein wenig Mehl bestaeuben und mit den Haenden flach druecken, so dass er schoen rund und eben flach wird, und fast so gross wie ein Pizzateller.
Er sollte allerdings nicht zu duenn gedrueckt werden, da er sonst reissen kann beim umklappen.

Nun den kompletten Teig mit der Tomatensosse bestreichen (ca. 1 cm Teig-Rand rundrum freilassen).
Die Fuellung/den Belag auf einer Haelfte der Teiges verteilen (gerne auch etwas in die Hoehe belegen).
80 g des Kaeses (oder Pizzaschmelzes) darauf verteilen.

Jetzt wird die "leere" mit Tomtensosse bestrichene Haelfte ueber die belegte Haelfte geklappt.
Mit einer Gabel an dem Rand zusammendruecken, damit die Fuellung auch beim backen drinnen bleibt.

Zum Schluss den Rest- Kaese/ Schmelz obendrueber verteilen.

Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten becken, bis der Kaese und der Teig eine schoene Farbe haben und fertig aussieht.

Guten Appetit :D

RuBaMan - Smoothie


Zutaten fuer 2 grosse Glaeser:
- 100 g Rucola
- 1 grosse Banane
- 1 Mango
- etwas Wasser

Zubereitung:
Alle Obst-Sorten putzen und in grobe Stuecke schneiden, den Rucola abspuelen, dann in den Mix/Puerier-Becher geben, und etwas Wasser hinzuschuetten.

Nun mit Hilfe des Puerier-Stabes/Stab-Mixers von oben langsam beginnend alles klein puerieren, sodass eine schoene gleichmaessige Masse entsteht.


In Glaeser fuellen, fertig :)

Samstag, 18. Februar 2012

Buchweizen- Nudeln auf buntem Gemuese- Curry


Zutaten fuer 2 Teller:
- 100 g Buchweizen- Nudeln (Rohgewicht)
- 2 Karotten
- 2 Tomaten
- 1 Zucchini
- 1 Zwiebel
- 1 Teeloeffel Oel
- 1 Essloeffel Currypaste
- 3 Essloeffel Kokosmilch
- Pfeffer, Salz, Currypulver, Paprikapulver

Zubereitung:
Alles Gemuese putzen/waschen und nach Belieben klein schneiden und beiseite stellen.
Nun das Oel in einem Topf erhitzen und die Currypaste darin verruehren.
Mit Wasser aufschuetten, so ca. 4 cm hoch, und Currypulver, Pfeffer, etwas Salz und Paprikapulver, sowie Kokosmilch darin verruehren.
Nun das Gemuese hineingeben und koecheln lassen.
Waehrendessen das Wasser fuer die Buchweizen- Nudeln zum kochen bringen und diese darin fertig kochen.
Kurz bevor die Nudeln fertig gekocht sind, das Gemuese- Curry noch einmal abschmecken und gegebenenfalls nachwuerzen.

Alles auf einem tiefen Teller anrichten.

Fertig :)

AnBaHi - Smoothie


Zutaten fuer 2 grosse Glaeser:
- 1 Banane
- 250 g Himbeeren (Tk oder frisch)
- 300 g frische Ananas (gewogen ohne Schale)
- etwas Wasser

Zubereitung:
Alle Obst-Sorten putzen und in grobe Stuecke schneiden, dann in den Mix/Puerier-Becher geben, und etwas Wasser hinzuschuetten.

Nun mit Hilfe des Puerier-Stabes/Stab-Mixers von oben langsam beginnend alles klein puerieren, sodass eine schoene gleichmaessige Masse entsteht.


In Glaeser fuellen, fertig :)

Montag, 6. Februar 2012

AnaApfKi - Smoothie


Zutaten fuer 2 grosse Glaeser:
- 2 Kiwi's
- 1 Apfel
- 300 g frische Ananas (gewogen ohne Schale)
- etwas Wasser

Zubereitung:
Alle Obst-Sorten putzen und in grobe Stuecke schneiden, dann in den Mix/Puerier-Becher geben, und etwas Wasser hinzuschuetten.

Nun mit Hilfe des Puerier-Stabes/Stab-Mixers von oben langsam beginnend alles klein puerieren, sodass eine schoene gleichmaessige Masse entsteht.


In Glaeser fuellen, fertig :)

Suesskartoffel- Chips mit Rosenkohl in feinem Soesschen

Zutaten fuer 1 Person:
- 1 Suesskartoffel
- Olivenoel
- 400 g Rosenkohl
- 1,5 Essloeffel Mehl
- 200 ml Milch (Soja oder normal)
- Pfeffer, Salz, Kraeuter nach Wahl

Zubereitung:
Zuerst den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Den Rosenkohl putzen ("Boden" abschneiden und aeussere Blaetter entfernen) und die Unterseite kreuzfoermig einschneiden, dann kurz unter Wasser abspuelen.
Nun den Rosenkohl in einen Topf geben und soviel Wasser einfuellen, bis er leicht bedeckt ist.
Das Wasser mit dem Rosenkohl zum kochen bringen, und ihn dann auf niedriger Stufe koecheln lassen.
Die Suesskartoffel schaelen, mit Wasser abspuelen und in 3 mm dicker Scheiben schneiden.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen, und mit Olivenoel einpinseln. Darauf nun etwas Salz, Pfeffer und Kraeuter nach belieben streuen.
Die Suesskartoffelscheiben darauf auslegen (wichtig, sie duerfen nicht ueber einander liegen).
Nun die Scheiben ebenfalls mit Oel einpinseln und auch wuerzen.
Dann in den vorgeheizten Ofen schieben, und ca. 20 Minuten backen lassen - bis sie schoen knusprig sind.
Waehrend die Kartoffelscheiben im Ofen sind, in einen Shaker die Milch, das Mehl und Pfeffer sowie Kraeuter geben und shaken.
Diese Mischung nun bei dem Rosenkohl mit unterruehren und kurz mitkoecheln lassen, bis sie das Soesschen leicht angedickt hat.

Fertig :D